Liebt mich Gott?

Liebt mich Gott?

Die Bibel lehrt uns in 1.Johannes 4; 16Gott ist Liebe…, Gott hat noch andere Attribute, Gott ist zum Beispiel auch heilig, gerecht, allwissend, allgegenwärtig, allsehend und vieles mehr, doch Gott ist eben auch Liebe und in Johannes 3; 16  heißt es; Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat. Gott der Vater hat die Welt also so sehr geliebt das er seinen einzigen Sohn auf diese Welt schickte damit er dann all unsere Sünden auf sich nehmen kann damit wir nicht verdammt werden und in die Hölle müssen für unsere Sünden, somit kann jeder sicher sein das Gott einen liebt.  Natürlich auch Jesus der Sohn Gottes liebt uns so sehr das er sein Leben für uns gab und er sagte selbst in Johannes 15; 13  Größere Liebe hat niemand als die, daß einer sein Leben läßt für seine Freunde. Gott wurde also Mensch und gab sein Leben für uns damit wir mit ihm eine persönliche Beziehung haben können in alle Ewigkeit so sehr liebt er uns, wir können uns also gewiss sein das Gott uns liebt, allerdings nicht bedingungslos, Gott liebt nicht alles was wir tun in diesem Sinne. Und natürlich liebt uns auch der Heilige Geist Gottes, jeder Mensch der neugeboren wird mit dem Heiligen Geist kann sich sicher sein wenn er bis zum Ende ausharrt und das ewige Leben erlangt das der Heilige Geist in alle Ewigkeit in ihm bleibt, der Heilige Geist liebt uns also so sehr das er in alle Ewigkeit in uns bleibt und Gemeinschaft mit uns hat, Jesus kündigte den Heiligen Geist damals seinen Jüngern an und er sagte unter anderem folgendes; Liebt ihr mich, so haltet meine Gebote! Und ich will den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Beistand geben, daß er bei euch bleibt in Ewigkeit, den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, denn sie beachtet ihn nicht und erkennt ihn nicht; ihr aber erkennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. Johannes 14:15-17 Gott der heilige Vater, Gott der heilige Sohn Jesus Christus und Gott der Heilige Geist der Geist Gottes lieben also alle Menschen und möchten das alle Menschen gerettet werden.

 

Was es allerdings nicht heißt:

Durch die vielen falschen Lehren die heute in vielen Kulturen normal geworden  sind, sind viele der Meinung da ja Gott alle Menschen liebt werden auch folglich alle automatisch gerettet und kommen in den Himmel, doch diese Idee ist fern von der Realität, den gerade weil Gott uns liebt lässt er uns den freien Willen und somit muss jeder der in den Himmel will, sich freiwillig dazu entscheiden das Liebes Angebot von dem dreieinen Gott zu akzeptieren und Jesus Christus den Sohn Gottes als Herr und Retter in seinem Leben anzunehmen und dadurch erlangen wir wenn wir das tun, die Vergebung all unserer Sünden und werden durch das Erlösungswerk von Jesus Christus gerecht gesprochen vor Gott., den wer Jesus nicht annimmt hat das ewige leben nicht bei Gott, die Heilige Schrift sagt dazu in 1.Johannes 5; 12; Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht. Das heißt also; Gott liebt uns so sehr das Jesus Christus für uns starb vor nicht ganz 2000 Jahren damit wir in den Himmel kommen durch ihn, doch eins ist ganz klar, zwingen würde uns Gott niemals in den Himmel zu kommen so sehr er uns auch liebt und alle Menschen retten will, denn er will nicht das auch nur einer verloren geht und in die Hölle kommt, doch er ist und bleibt Liebe und daher lässt er uns die freie Wahl zu entscheiden.

Das Gott uns liebt heißt auch nicht; das Gott immer liebt was wir tun, der ein oder andere hat sich schon mal eventuell die Frage gestellt, wenn es Gott gibt und er ein liebender Gott ist, wieso passieren dann so viele böse Dinge und wieso tut er nichts.? Die kurze Antwort ist; Gott hasst das böse und freut sich niemals über das böse geschehen egal wo es im Universum statt findet, es heißt dazu in Sprüche 8; 13; Die Furcht des Herrn bedeutet, das Böse zu hassen; Stolz und Übermut, den Weg des Bösen und einen verkehrten Mund hasse ich. Gott hasst also nicht nur böses sondern auch wir als seine Kinder sollen das böse hassen. Jetzt ist Gott aber nicht nur liebe, sondern auch heilig und so ist für ihn  eine Lüge eine Sünde und somit nichts gutes, für manche Menschen mag eine Notlüge nicht unbedingt schlecht sein doch für Gott ist und bleibt es eine Sünde egal wie verharmlost es wird auf Erden, das heißt; wenn Gott einfach in jedem Augenblick alles böse sofort entfernen würde und bestrafen würde, dann wäre morgen nicht ein einziger Mensch mehr auf dieser Erde, doch weil Gott geduldig und gnädig ist und uns den freien Willen gab lässt er zu das der Mensch im Rahmen seiner von Gott gegeben Freiheit handeln kann, was der Mensch daraus gemacht hat können wir Weltweit sehen, es gibt natürlich ein Tag des Gerichts an dem Jesus Christus alle richten wird denn Gott wird sich dass nicht ewig anschauen was auf dieser Erde passiert, doch zu seinem großen Plan gehört es eben das er alle Menschen retten will, dass heißt nicht das alle gerettet werden, denn nicht alle entscheiden sich für Jesus und die Nachfolge, bis Jesus Christus also die lebenden und die toten richten wird, bekommen alle noch die Möglichkeit zur Umkehr von ihrem Leben in Sünde. Gott ruft seine Kinder (die Christliche Gemeinde) dazu auf ein LICHT für diese Welt zu sein, daher sollten wir bei Problemen die auf Erden sind nicht hoch schauen zum Himmel und Gott anklagen, Gott ist nicht das Problem, sondern weise wäre es in den Spiegel zu schauen und bei sich selbst anfangen das böse zu entfernen mit Gottes Hilfe und sich jeden Tag für die Liebe zu Gott und den allen Menschen zu entscheiden und seinen Teil dazu Beitragen diese Welt heller zu machen so gut es jedem gelingt mit all den Gaben und Talenten die Gott jedem einzelnen gab.

Aufrufe: 71