5 Kommentare

  1. Hallo David!

    Warum ist die Wassertaufe so wichtig? In Johannes steht doch auch, dass wer an Jesus glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt. Da steht nicht, wer die Wassertaufe nicht hat, wird nicht erettet. Das würde ja heißen, dass so viele Christen, Die eine Babytaufe hatten, aber an Jesus geglaubt haben nicht erettet werden? Jesus hat uns das vorgegeben, aber wird er wirklich Menschen fallen lassen, Die an ihn geglaubt haben, aber eben keine Erwachsenentaufe hatten?
    Meine ganze Verwandtschaft hat die Babytaufe, bzw. Taufe als Kleinkind erfahren. Sie waren alle sehr gläubig und viele davon sind bereits entschlafen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es daran scheitern sollte, dass sie erlöst werden. Dann gäbe es ja keinen Unterschied zwischen ihnen und den Heiden. Sünden vergibt unser Heiland ja auch, warum sollte es daran dann scheitern. Kann ich nicht nachvollziehen.
    Ich selber hatte auch nur die Kleinkindtaufe und bin hier hin-und hergerissen, die Volltaufe noch machen zu lassen.

    Liebe Grüße Astrid

    1. Friede sei mit dir liebe Astrid,

      danke für deine Nachricht und die Frage.
      Die Antwort ist ganz leicht, weil Gott es gesagt hat.

      Den Fehler den viele machen beim Auslegen der Bibel ist, sie nehmen einfach bestimmte Verse und aus dem Kontext und bauen dann darauf eine Lehre auf, doch wir dürfen nicht vergessen das es sich bei dem Johannes Evangelium wie auch bei den anderen Briefen aus dem NEUEN TESTAMENT um Briefe handelt. Wie jeder Brief ist er im Kontext zu betrachten um das ganze Bild zu bekommen, die ersten Christen hatten keine KAPITEL oder VERSE dass kam erst so ab dem 12 Jahrhundert dazu, dass heißt sie haben dann den Brief als Brief gelesen im ganzen also davon können wir ausgehen und nicht einen Satz nehmen aus dem Kontext. Und dass ist leider ein sehr großes Problem das wir heute haben auf dieser Erde im Leib Christi.

      Du musst verstehen lieb Astrid, an Jesus zu glauben bedeutet zu glauben was er sagte und wenn ich glaube was er sagt dann tue ich was er gesagt hat. Es gibt ein falsches Verständnis vom GLAUBEN. Manche meinen das AN JESUS ZU GLAUBEN bedeutet zu glauben das er mal gelebt hat und das wars so ungefähr, doch dass sehr weit entfernt von dem BIBLISCHEN GLAUBEN, für jeden Juden ist eigentlich klar, WAS ICH GLAUBE LEBE ICH. An das was ein Menschen glaubt das tut er auch, dass heißt an den Werken eines Menschen sehen wir seinen GLAUBEN. Ich hoffe dass ist leicht erklärt lieb Astrid, wenn du also die Bibel liest dann bedenke das alle bis auf LUKAS Juden waren, das heißt um ein besseres Verständnis für die Bibel zu bekommen, ist es ratsam sich vor Augen ZU HALTEN, das Westliches griechisches DENKEN nicht das gleich ist wie HÄBREISCHES DENKEN.

      Jesus hat das HEIL nicht für jene versprochen die ungetauft sind, sondern für jene die glauben und getauft sind. Wenn wir also davon reden das Menschen an Jesus glauben dann sollten wir das Leben dieser Menschen anschauen, denn an ihn zu glauben bedeuetet zu tun was er gesagt hat, Buße zu tun, sich taufen zu lassen im Wasser und mit dem Heiligen Geist, jedem vergeben, in Liebe zu leben zu allen Menschen, kranke gesund zu machen, Dämonen auszutreiben, Tote aufzuwecken doch vor allem das Evangelium verkünden, kurz gesagt alle Menschen zu Jüngern machen und noch mehr und all diese natürlich ist ein Wachstumsprozess, doch es heißt, an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

      Der Irrtum vieler ist, sie meinen an Jesus zu glauben, da reicht es einmal die Woche oder zwei mal in ein Gebäude zu gehen und das wars, doch diese Menschen sind verführt, ich war einer von Ihnen, ich dachte auch ich war ein CHRIST, ich war in Wahrheit aber ein verlorener HEIDE der als Baby getauft wurde und den Heiligen Geist nie hatte bis ich ihn mit 24 erhalten habe.

      Les mal den ganzen Johannes Brief im KONTEXT und auch alle anderen Briefe und dann hast du ein gesamt Bild.
      Jesus redet auch davon in Johannes 15 das Christen verloren gehen können und viele glauben das nicht, daher schau das du ein gesamt Bild bekommst in dem du es als Brief liest im ganzen.

      Jesus hat also folgendes gesagt: Wer glaubt und getauft wird, der wird gerettet werden… Markus 16; 16
      Er hat also nur jenen das Heil versprochen die GLAUBEN und GETAUFT sind, GLAUBE IST ALSO TOT OHNE WERKE.

      Wenn du mehr erfahren möchtest was biblischer Glaube ist dann lese hierzu im Jakoobus Brief:

      GLAUBE OHNE WERKE IST TOT

      Was hilft es, meine Brüder, wenn jemand sagt, er habe Glauben, und hat doch keine Werke? Kann ihn denn dieser Glaube retten? Wenn nun ein Bruder oder eine Schwester ohne Kleidung ist und es ihnen an der täglichen Nahrung fehlt, und jemand von euch würde zu ihnen sagen: Geht hin in Frieden, wärmt und sättigt euch!, aber ihr würdet ihnen nicht geben, was zur Befriedigung ihrer leiblichen Bedürfnisse erforderlich ist, was würde das helfen? So ist es auch mit dem Glauben: Wenn er keine Werke hat, so ist er an und für sich tot.
      Da wird dann einer sagen: »Du hast Glauben, und ich habe Werke. Beweise mir doch deinen Glauben aus deinen Werken, und ich werde dir aus meinen Werken meinen Glauben beweisen!« Du glaubst, daß es nur einen Gott gibt? Du tust wohl daran! Auch die Dämonen glauben es – und zittern! Willst du aber erkennen, du nichtiger Mensch, daß der Glaube ohne die Werke tot ist?
      Wurde nicht Abraham, unser Vater, durch Werke gerechtfertigt, als er seinen Sohn Isaak auf dem Altar darbrachte? Siehst du, daß der Glaube zusammen mit seinen Werken wirksam war, und daß der Glaube durch die Werke vollkommen wurde? Und so erfüllte sich die Schrift, die spricht: »Abraham aber glaubte Gott, und das wurde ihm als Gerechtigkeit angerechnet«, und er wurde ein Freund Gottes genannt. So seht ihr nun, daß der Mensch durch Werke gerechtfertigt wird und nicht durch den Glauben allein. Ist nicht ebenso auch die Hure Rahab durch Werke gerechtfertigt worden, da sie die Boten aufnahm und auf einem anderen Weg entließ? Denn gleichwie der Leib ohne Geist tot ist, also ist auch der Glaube ohne die Werke tot. JAKBOUS 2; 14-26

      Kurz gesagt also liebe Astrid, egal was wir fühlen und wie sehr wir unsere Familie lieben, Gott ist gerecht und heilig und kann nicht lügen. Ich kenne das aus meiner Familie, doch egal wie sehr ich auch sage GOTT IST LIEBE und dies und das, da dürfen wir nicht vergessen das JESUS auch der Richter ist der sehr viele Wesen in den Feuersee tut und diese in alle Ewigkeit leiden werden, Sünde ist nicht auf die leicht Schulter zu nehmen sollten wir wissen.
      Ich denke Gott hat dich hier her geführt um dir die Wahrheit zu zeigen und jetzt ist die Frage was du tust nach dem du sie kennst!?
      So geht’s uns allen, hören wir dann auf Gott oder nicht?

      Daher lass dich taufen liebe Astrid, du wurdest verführt, ich sage dass in liebe, denn wenn ich dich wirklich liebe dann sage ich dir die Wahrheit. So viele andere wurden auch verführt, ich war ja selbst davon betroffen, doch Gott ist gut und zeigt uns dass, doch ob wir ihm dann gehorchen liegt an uns durch den freien Willen.

      Wenn du es also nicht nachvollziehen kannst dann ist das ok, dann bete zu Gott um Weisheit und Offenbarung, doch bedenke, ob du oder ich es nachvollziehen können ändert nichts an der Wahrheit dass sollte klar sein. Wenn wir also glauben das Menschen mit Babytaufe also biblisch gesehen OHNE TAUFE in den Himmel kommen dann wurden wir verführt und sind geblendet oder leugnen einfach die einfachen Wahrheiten von Gottes Wort, es ist also sehr ernst, wir sind in einem spirituellen Krieg und der Satan und die Dämonen sind echt und verführen die Menschheit da wo sie können. Daher sei wachsam und lese das Wort Gottes selbst und achte auf den Kontext.

      Ich hoffe die Antwort half dir liebe Astrid. Lass dich von Gott leiten.
      Gottes Segen für dich und deine Familie und eure Liebsten im Namen Jesus Christus amen

      In Liebe Bruder David

    2. Liebe Astrid,
      die Wassertaufe ist sehr wichtig. Und zwar dann, wenn man auch den Glauben/Bibel verstehen kann. Sonst wirkt Sie nicht! Also so ab ca. 7 Jahre. Kommt auf den Mensch an. Der eine etwas früher der andere etwas später.
      Ich empfehle dir so schnell wie möglich die Taufe nach zuholen.
      Davor musst du aber auch aufrichtige Busse tun. Schau dir dazu auf der OBS die passenden Videos an.
      Du musst die Bibel als Maßstab nehmen, nicht die Menschen.
      Das Wort Gottes ist das, welches dich frei machen wird.
      Deine Freunde und Verwandte können sehr gute/nette Menschen gewesen sein, aber Glaube ohne Werke ist tot. Wir müssen nicht nur blind glauben, sondern auch Gehorchen was in der Bibel (das Wort Gottes) steht.
      David und ich richten dich nicht. Das obliegt nur Jesus/Gott.
      Aber ich empfehle dir dich Taufen zu lassen. Und dann wenn der heilige Geist in dir ist, wirst du dein Freundeskreis/Bekanntenkreis über Jesus berichten. So wie er wirklich ist.
      Und sie werden frei sein.

      In liebe Martin

  2. Was ist denn nun aber mit den Menschen, die diese Wahrheit nicht hatten und ungetauft, aber gläubig entschlafen sind?
    Was ist mit Menschen, Die erst auf dem Sterbebett zum Glauben kommen? Es ist ja gesagt, dass die Erlösung bis zum Schluss möglich ist. Aber einen Sterbenden wird man ja nicht mehr unter Wasser tauchen.

    1. Friede sei mit dir liebe Astrid,
      danke für deine Antwort.

      Das ist eine glaube ich der wichtigsten Fragen zu diesem Thema und eins steht fest, weder du noch ich sind die Richter.
      Unser Gott ist natürlich größer als unsere Vorstellungen und er es ist ja letztlich der rettet.
      Jesus ist ja der Messias.
      Ich denke eine sterbe Situation ist eine von den Ausnahmen in diesem ganzen Thema und wenn ich vor so einer Person wäre ich würde auf jeden Fall Heilung befehlen in diesen Körper und falls sie schon tot ist die Person würde ich ihr befehlen aufzustehen im Glauben denn das ist was Jesus uns auch befahl. Wenn es nun eine Situation ist in derjenige tot ist und Jesus noch annahm und den Heiligen Geist erhalten hat, dann ist die Person technisch gesehen nicht ganz Neugeboren und gestorben und nach meinem Verständnis der Schrift, sagt Jesus wir müssen getauft sein im Wasser, es wäre nicht weise wenn ich jetzt außerhalb der Bibel Antworte, verstehst was ich meine liebe Astrid!?

      Stelle diese Frage am besten Gott, vor allem, du sagst die Menschen ohne Babytaufe waren gläubig, die Frage ist waren sie das wirklich, denn ich selbst wurde vom Heiligen Geist dazu geleitet mich taufen zu lassen, ich wusste nichts davon bis Gott selbst mir das sagte, und ich kenne viele bei denen das so war, die Frage ist jetzt, wenn jemand den Heiligen Geist schon hat, wieso haben sie sich all die Jahre nicht taufen lassen, denn ich bin sicher der Heilige Geist sagt es jedem, die Frage ist halt auch, hören wir auf ihn, es gibt so viele Fragen bei diesem Thema, ich finde das es sich um kostbare menschliche Wesen handelt um die es hier geht und daher sollten wir vorsichtig sein, denn jede Situation ist Individuell von Mensch zu Mensch, eins steht fest, Gott will ALLE MENSCHEN RETTEN, und wir sind befohlen uns taufen zu lassen wenn wir Jesus lieben und in den Himmel kommen wollen so steht es geschrieben, daher gibt es keine Entschuldigung für uns die wir leben und fit sind es nicht zu tun, vor allem ist es ja was echt schönes und es steckt auch ein großer Segen in der Taufe, ich finde es daher weise nach dem Wort Gottes zu gehen und fest steht, es steht geschrieben, Jesus hat es gesagt, Jesus ist ja letztlich der Retter und er kann Dinge machen die für uns unmöglich scheinen, doch was ja halt nie passieren würde, er würde sich nie widersprechen oder ungerecht sein.
      Bete zu Gott darum lieb Astrid wegen deinen Lieben und Frage ihn nach Weisheit und Offenbarung in dieser so wichtigen Angelegenheit.

      Gottes Segen für dich und eine ganze Familie und deine Liebsten in Jesus Namen amen

      In Liebe Bruder David

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.