Dämonenliste/n

Liebe Familie,

hier findet ihr eine Liste/Listen von Dämonen die sich  wöchentlich vergrößern kann, diese Liste/Listen könnt ihr  kostenfrei versteht sich von selbst runter laden, die PDF`s findet ihr unter der letzten Liste.

Ich wünsche euch viel Gelingen und zerstört die Werke des Teufels und der Dämonen auf dieser Erde, befreit alle Menschen die Gott euch schickt und vergesst nie, wir haben alle Vollmacht über die ganze Gewalt des Feindes dank unserem liebevollen König und Herrn Jesus Christus, möge er euch leiten und ihr in der Kraft des Heiligen Geistes Licht in diese Welt bringen und Satan zeigen das Unser König Sieger über alles ist, Hallelujah , im Namen Jesus amen.

 

 

 

 

 

BASIS WISSEN ÜBER DÄMONEN:

Wir lernen aus der Bibel dass es mehrere Bezeichnungen gibt für Dämonen. Dämon ist würde ich sagen die meistbekannteste Bezeichnung auch bei Ungläubigen, die anderen zwei wären; unreiner Geist & böser Geist, beides sind sie, sie sind unrein und haben böse Absichten. Wenn also in der Bibel die Rede ist von einem unreinen Geist, kann man den Begriff genauso tauschen mit (Dämon oder böser Geist).

 

 

Was ist ein Dämon?

Wie wir schon gelernt haben anhand der Bezeichnungen ist ein Dämon ein geistiges Wesen. Dämonen sind intelligente und körperlose Geistwesen, sie besitzen wie die Menschen einen freien Willen, Emotionen und sie können auch kommunizieren. Bruder D. Prince sagte zu diesem Thema in seinem Buch (Sie werden Dämonen austreiben) folgendes: Doch obwohl Dämonen keinen Körper haben, verfügen sie über alle allgemein gültigen Merkmale, die eine Persönlichkeit ausmacht:

1. Wille

2. Emotionen

3. Intellekt

4. Ichbewusstsein

5. Sprachfähigkeit

Wir haben es also mit  Personen zu tun die keinen Körper haben, allerdings in die Körper von Menschen und Tiere eindringen können, wir lesen auch das ein Mensch viele Dämonen auf einmal in seinem Körper haben kann. Was ihre Absichten angeht steht fest, sie sind böse sind und ihr Anführer ist der gefallene Engel Luzifer aus dem nun Satan geworden ist. Dämonen sind also Diener des dunklen Königreichs und manipulieren wie wir in der Bibel lesen nach bestem bemühen die ganze Erde mit ihrer bösen Agenda. Was wir noch lernen vom Wort Gottes über sie ist, dass sie unterschiedliche Krankheiten erzeugen können und somit dann die Ursache sind für diese Krankheit zum Beispiel gibt es denn Fall von dem Mensch in der Bibel der blind ist, nach dem Jesus diesen Dämon ausgetrieben hat konnte der Mensch sofort sehen, der Dämon war also die Ursache für die physische Krankheit.

 

Woher kommen die Dämonen?

Es gibt einige Theorien dazu, ich persönlich glaube es handelt sich um einen Teil der gefallenen Engel die mit Satan aus dem Himmel gefallen sind. Wir sehen an dem Leben von Jesus und an dem was er gelehrt hat und auch zum Beispiel in dem Epheserbrief in Kapitel 6 das wir gegen Satan und die Dämonen kämpfen. Ich möchte hier 2 Textstellen warum ich glaube es handelt sich um gefallene Engel. Erstens; Matthäus 8: 29 Und siehe, sie schrieen und sprachen: Was haben wir mit dir zu tun, Jesus, du Sohn Gottes? Bist du hierher gekommen, um uns vor der Zeit zu quälen? Hier ist zu erkennen das die Dämonen in den Besessenen eindeutig Jesus kennen und sie nennen nicht  nur seinen Namen, sondern sie wissen auch das er der Sohn Gottes ist. Die zweite Frage zeigt uns dass  sie wissen dass sie zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft Qualen erleiden werden und dass es ihnen bewusst ist und ihre Reaktion zeigt uns dass sie wissen das Jesus dazu fähig ist sie zu quälen und er somit über ihnen steht und aufgrund ihrer Fragen können wir ganz klar feststellen dass sie nicht alles wissen, sie haben zwar mehr wissen als wahrscheinlich die meisten Menschen, doch sie wissen nicht alles. Eine andere Stelle ist die wo Paulus folgendes sagte: 2.Korinther 12:7 Und damit ich mich der außerordentlichen Offenbarungen nicht überhebe, wurde mir ein Pfahl fürs Fleisch gegeben, ein Engel Satans, daß er mich mit Fäusten schlage, damit ich mich nicht überhebe. Das Wort das hier im griechischen benutzt wird ist; ἄγγελος (aggelos)  =  die Definition in englisch ist: a messenger, angel =  auf deutsch: ein Bote, Engel. Online Quelle zu dem griechische Text von 2.Korinther 12: 7: https://biblehub.com/text/2_corinthians/12-7.htm

 

Hat jeder einen Dämon der Wut in sich wenn er mal wütend ist?

Nein. Es gibt Menschen da kann es passieren das wenn sie eine Dämonenliste/n sehen und lesen und feststellen das es einen Dämon der Wut gibt, dann eventuell davon ausgehen aufgrund mangelnder Erkenntnis , (UND ICH HATTE ÄHNLICHE GEDANKEN BEVOR GOTT MICH AUFKLÄRTE IN DIESEM THEMA) das nun Gefühle wie zum Beispiel WUT automatisch ein Dämon sein soll oder man solle all diese Gefühle unterdrücken, solche oder ähnliche Gedanken hörte ich schon, natürlich ist dass nicht die Realität, wir alle sind mal wütend, sauer oder dergleichen  in unserem Leben doch das heißt nicht das wir es hier gleich mit einem Dämon zu tun haben. Ich hoffe ich kann mit dem Wissen das Gott mir lernte hier Erkenntnis weiter geben und mit euch teilen so dass er euer Leben mit Gott bereichert wird und ihr durch Gott in euch die Welt erhellt.

 

Dämonen können bestimmte Verlangen, Emotionen usw. unterstützen!

Es ist hilfreich zu wissen das diese Dämonen im Prinzip nur unterstützen was schon da ist in den meisten Fällen, dass heißt, wenn jemand zornig ist gegenüber seinem nächsten dann hat er nicht unbedingt ein Dämon des Zorns zu beginn in sich sondern es ist sein Ego, sein Fleisch, er selbst ist es der zornig ist, doch durch diese Art von Gefühlen vor allem wenn sie regelmäßig gelebt werden und nicht daran gearbeitet wird das die Ursache weshalb man so oft überhaupt  im vornhinein zornig wird, mit Jesus geheilt wird, kann diese besagte Person sich dann dadurch öffnen für einen Dämon des Zorns und auf einmal ist diese Person in bestimmten Situationen nicht mehr die selbe und UNNORMAL zornig sozusagen bis hin zur ausgelebten Gewalt kann das gehen, denn nun sind es nicht nur seine eigenen Gefühle sondern jemand in ihm dieser Dämon ist es der das ganze unterstützt in seiner Intensität. In diesem Beispiel geht es allerdings um Menschlichen Zorn nicht um  göttlichem gerechten Zorn so wie er auf diese Erde kommen wird bald. So sollte verstanden werden dass wenn es um Gefühle geht, wir selbst erst mal für gewöhnlich diese Gefühle haben und wenn wir sie nicht los lassen diese destruktiven Gefühle, und auf gesunde weise zum Ausdruck bringen und verarbeiten und so zum Beispiel Jahre lang an Hass gegen jemand festhalten dann kann es sein das ein Dämon des Hass sich bei dieser Person dann sehr wohlfühlt und sich auch versucht dort auszuleben. Ist der Dämon des Hasses dann ausgetrieben sollte dann logischerweise mit Jesus noch die Ursache geheilt werden in der Seele, weswegen es überhaupt so weit kam in vornhinein.

 

 

FATZIT:

Wenn also jemand Probleme hat und öfter wütend ist kann es sein, muss aber nicht, das er ein Dämon der Wut in sich hat der ihn dann regelmäßig manchmal auch über Jahre hin weg animiert wütend zu sein auf andere und das in eventuell immer intensiveren Manifestationen.

 

 

 

 

Lehrvideos:

Bruder Derek Prince – Wie man den Feind erkennt + Wie man den Feind austreibt

 

Bruder David Lichtenegger. – HEILUNGS VIDEO (Befreiung von Dämonen, Flüchen, Krankheiten und Schmerzen)

 

 

 

 

 

Dämonen Liste

Urangst – Ablehnung – Angst  – Depression – negative Gedanken – Krankheit – Schmerzen – Taubheit – Lähmung – Blindheit – Verkrüppelung – Agression – Hexerei – Zauberei – Fengshui – Islams – Religion – Antichristen – Zorn – Kundalini – Buddhismus – Okkultismus – Freimaurerei – Unfrieden – Perversion – Panik – Verfolgung – Skoliose – Krebs – Rebellion – Hautallergie – Nahrungsmittelallergie – Allergie  – Unzucht – Todes – Fresssucht – Sucht – Zwangs – Folter – Lüge – Machtkontrolle – Manipulation – Verwirrung – Schwäche – Müdigkeit – Vergessens – Homosexualität – Schizophrenie – Stolzes – Masturbation – Legion – Kritik – Traumas – Kummer – mangelnde Vergebung – Entmutigung – Enttäuschung – Untreue – Epilepsie – Flirt – Petting – Zweifels – Blasphemie – Yoga – Asthma – Kolitis (Dickdarmentzündung) – Arthritis – Stolpern – Zittern – Schreien – Weinen – Klagen – Ersticken – Atemnot – Kälte – Qual – Erschöpfung – Faulheit – Untätigkeit – Kopfschmerzen – Ohrenschmerzen – Jammern – Schlaganfall – Diabetes – Hass – Wollust – Hoffnungslosigkeit – Sexuellenmissbrauch – Armut – (Selbst) Zerstörung – falschen Propheten – Ahabs – Krieges – Gewalt – Tiergeister ( Tiernamen) – Unterwerfung – Mammon – Forderns – Murrens – Blasenentzündung – Mater dolorosa – Pieta – Mystizismus – Asketismus – Bosheit – Überheblichkeit – Egoismus – Lernstörung – Angst vor der Dunkelheit – falsche Liebe – Leviathan – Koma – Endloser Schlaf – Glutenintoleranz – Neurodermitis –  Stirn und Nebenhöhlenkatarrh – Verkrümmung/Verkrüppelung – Thrombose – Klatsch – Klaustrophobie – Dämon der Borreliose erzeugt – Bestrafung – Verspottung – Entzündung – Lastentragen – Selbstaufopferung – Ohnmacht – Alkoholismus – Marijuana – Kontrollverlust – Beziehungsabhängigkeit – Rauchen – Verhöhnung – Ayahuasca – Zerrissenheit – Quälerei – Feuerteufel – Begrenzung – Verschwendung – Zeugen Jehovas – Meditation –  Siebenten Tags Adventisten

 

 

Die unterstrichenen Namen sind die häufigsten Obergeister. Man kann sagen, das Hauptproblem, daher ist es sinnvoll erst diesen auszutreiben, doch wie immer gilt der Heilige Geist soll die Führung übernehmen.

 

 

Bitterkeit: Groll, Kränkung, Hass, Besitzdenken, Unvergebenheit, Schweigsamkeit,  Gewalt, Mord.

Koma: Endloser Schlaf 

Depression: Tod, Egozentrik, Verzweiflung, Niedergeschlagenheit, Druck zum Selbstmord, Selbstmitleid, Manipulation, Entmutigung, Schwarzseherei, Melancholie, Wahnvorstellung.

Müdigkeit: Niedergeschlagenheit, Überdruss, falsche Lasten, Entmutigung.

Unruhe: Angst, Bedrohung, Furcht, Menschenfurcht, Perfektionismus.

Wahnsinn: Autismus, Senilität, Schizophrenie, Paranoia, Delirium, Halluzinationen.

Verwirrung: Zusammenhangslosigkeit (Inkohärenz), Vergessen.

Selbsthass: Enttäuschung über sich selbst, Selbstmord, sexuelle Provokation, Prostitution, Exhibitionismus.

Schauspielerei: Simulation, Theater, gekünstelte Persönlichkeit, Lüge, Verlogenheit, zwanghaftes Lügen.

Phobien: verschiedene Ängste, Furchtsamkeit, Hysterie.

Mammon: Habsucht, Diebstahl, materielle Begehrlichkeit, Gier, Angst vor Mangel, Geiz, Unzufriedenheit, Bedürfnis zu Horten.

Ungeduld: Agitation, Kritik, Nervosität, Intoleranz.

Fluch: Blasphemie, Beschimpfung, Klatsch, Spott, Herabwürdigung.

Versklavung (Sucht): schädliche symbiotische Bindungen, Nikotin, Alkohol, Drogen, verschiedene Abhängigkeiten, Beruhigungsmittel, Gefrässigkeit, Magersucht, Bulimie.

Sexuelle Unreinheit: Ehebruch, Unzucht, Vergewaltigung, sexuelle Begierde, Inzest, Pädophilie, Homosexualität, Masturbation, Perversion, Phantasmen, Pornographie.

Kontrolle: Besitzergreifung, Manipulation, Verführung, Geist der Sirene (Meerjungfrau), Prostitution, Beherrschung (Domination), Zauberei, Geist der Isebel.

Unsicherheit: Minderwertigkeit, Selbstmitleid, Einsamkeit, Abschottung, falsche Schüchternheit, Lähmung, Misstrauen, Mangel an Selbstvertrauen, Kampfkünste, Hemmungen, Ungeschicklichkeit, Unbeholfenheit, Gefügigkeit, Passivität.

Rebellion: Sturheit, Misstrauen, Phantasmen, Schauspielerei, Eigensinn, Ungehorsam, Zorn, Widerspenstigkeit.

Konflikt: Zank, Streitigkeiten, Fehden, Passivität, Gleichgültigkeit, Schläfrigkeit, Geist der Isebel, Geist des Ahab, Lethargie, Aktivismus, Domination, Sucht, Unterwerfung.

Flucht in die Religion: Mystizismus, Religiosität, Asketismus, falsche Frömmigkeit, Aktivismus.

Nervosität: Ängstlichkeit, Erregung, Anspannung, Kopfschmerzen, nervöse Ticks, Zwangsstörungen.

Verfolgung: Verfolgungswahn, Zwangsvorstellungen, Ungerechtigkeit, Angst vor Urteil, Angst vor Verurteilung, Angst vor Anklage, Angst vor der Dunkelheit

Zweifel: Unglaube, Unentschlossenheit.

Tod: Schwarzmalerei, Pessimismus, Morbidität, schwarze Kleider, Selbstmord.

Vergötterung des (menschlichen) Geistes: Humanismus, Intellektualismus, Künstlichkeit,, Rationalismus, Arroganz, Anspruchsdenken, Wissenschaftsgläubigkeit.

Stolz: Egozentrik, Eitelkeit, Pharisäertum, Arroganz, Domination, Gefühl der eigenen Wichtigkeit, Empfindlichkeit.

Perfektionismus: Manien, Frustration, Reizbarkeit, Intoleranz, Zorn, Konkurrenzdenken, Befehlsdenken, Forderung.

Leiden: Bitterkeit, Schmerzen, Schwermut, Grausamkeit, Melancholie, Bosheit.

Schuld: Selbstanklage, Scham, Selbstablehnung, Selbstverdammung, Weigerung sich zu vergeben, Zwänge, Unwürdigkeit, Erniedrigung, Gefühl der Beschmutzung, Selbsthass.

Eifersucht: Neid, Argwohn.

Flucht: Irrealität, Träumerei.

Anklage: Verurteilung, Kritik, üble Nachrede, Verleumdung, Klatsch, Schikanen und Prozess.

Rache: Zerstörung, Hass, Verachtung, Missstimmung, Grausamkeit.

Ablehnung: Abschottung, Aggressivität, Angst vor Ablehnung, Angeberei, Selbsthass, Selbstverachtung, Hass des anderen Geschlechts, Hass der Autoritäten, Frauenheldentum, Ausschweifung, Prostitution, Homosexualität, Selbstmord, Bedürfnis nach Anerkennung.

 

 

Dämonenliste SEITE 1 als PDF

Download Now

 

Dämonenliste SEITE 2 als PDF

Download Now

 

Dämonenliste SEITE 3 als PDF

Download Now

 

Erstellung der erweiterten Liste in Zusammenarbeit mit Michelle d‘Astier de la Vigerie aus ihrem Buch (Die Schlüssel zur Befreiung) Originaltitel: Les clés de la délivrance und in Zusammenarbeit mit den Werken von Derek Prince unter anderem ( Sie werden Dämonen austreiben) und Dr. Rebecca Brown – Er kam um die Gefangenen zu befreien und natürlich unseren eigenen Erfahrungen und von allen Geschwistern mit denen wir uns austauschen diesbezüglich. Wir geben keine Gewährleistung auf die hundertprozentige Genauigkeit der Namen aller Dämonen.

Aufrufe: 7069