Die Sünde

Die Sünde

 Sünde ist die Krankheit der Menschheit, als sie in diese Welt kam brach das göttliche Irdische Paradies zusammen und der Mensch fiel von seiner Reinheit ab und seiner starken Verbindung mit Gott und rebellierte gegen Gott. Diese Rebellion hat vor zirka 6000 Jahren begonnen und wenn wir uns den Alltag anschauen sehen wir das die Sünde überall zu finden ist wo Menschen sind,  wir haben unzählige Kriege, Morde, Lügen, Vergewaltigungen, Elternlose Kinder , Unzucht, verstörte Familien, Hass unter einander und so vieles mehr, die meisten Menschen lieben die Sünde so sehr dass sie lieber ihrr 70 – 90 Jahre die sie ungefähr haben auf Erden, in einem Leben voller Sünden investieren und meinen, nur weil sie nicht an Gott und die Hölle glauben kann ihnen nach diesem Irdischen leben sowieso nichts passieren, doch eins steht fest, der Mensch der so denkt, benehmt sich wie ein Realitätsverleugner, der vor einem Menschenlichen Gericht angeklagt ist wegen Mord, und dann zu dem Richter sagt; ich glaube nicht an das Gefängnis, der Richter würde ihn wahrscheinlich anschauen und sagen, führt ihn ab.

Genauso wird es all jenen gehen die heute meinen sie können morden, lügen, ehebrechen, klauen, vergewaltigen und vieles mehr, jetzt mögen sie noch denken, Gott wo bist du denn, ich seh dich nicht, ach dich gibt es nicht, und wenn es dich gibt dann vergibst du mir bestimmt, doch die Bibel sagt ganz klar, Gott ist so gut, dass er jeden Sünder in die Hölle (in sein Gefängnis), wer Vergebung will sagt die Bibel muss solange er lebt Jesus Christus als Retter annehmen, sobald ein Mensch seinen Körper verlässt ohne Jesus angenommen zu haben ist schon verurteilt sagt die Bibel.

(Johannes 3; 18  Wer an ihn glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, denn er glaubt nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes). 

 

Gott ist so heilig und so gut das er sogar jeden Lügner bestraft , so heißt es in (Offenbarung 21; 8 Die Feigen aber und Ungläubigen und Frevler und Mörder und Hurer und Zauberer und Götzendiener und alle Lügner, deren Teil wird in dem Pfuhl sein, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der zweite Tod).

Wer dass also liest wird feststellen, wir ALLE sind Sünder ohne Ausnahme, ok, Babys und kleine Kinder jetzt ausgenommen, aber der Rest von uns braucht dringend die Gnade Gottes und zwar in Form von dem Opfertod Jesus der unseren Platz einnahm und durch denn wir jetzt gesäubert werden können.

 

Dadurch das die ersten Menschen (Adam und Eva) sich haben verführen lassen  von der Schlange (Satan) im Garten Eden (1.Mose 3; 1-6) sind nun alle Menschen von Natur aus Teil dieser abgefallenen Menschheit. Bevor die Sünde in der Welt war gab es keinen Tod, keine Krankheit, keine Sorgen uvm, die Welt wie wir sie heute kennen ist das Produkt von Sündigen Menschen die von Natur aus in Rebellion gegen Gott sind. Da die Sünde zum Tod führt (Römer 6; 23) doch durch Jesus Christus können wir Ewiges Leben haben wenn wir ihn als unseren Retter annehmen und uns von der Sünde abwenden, uns taufen lassen und dann nach empfang des Heiligen Geistes Gottes nicht mehr in der Sünde leben sondern mit ganzem Herzen Jesus nachfolgen.

Die Bibel warnt uns das Gott alle Sünder verurteilen wird, da er heilig und vollkommen gerecht ist. Da seine Liebe jedoch genauso vollkommen ist, nahm Jesus Christus unseren Platz ein und er bekam all den Zorn Gottes ab der uns hätte treffen sollen, er opferte sich also aus Liebe für die ganze Menschheit damit Gott uns nun wenn wir Jesus als Retter annehmen, ganz Legal frei sprechen kann, man kann sagen Jesus hat unsere Kaution bezahlt vor Gericht, da Gott gerecht ist musste einer zahlen für die Sünde und Jesus tat es für uns und sein Tod am Kreuz und seine Auferstehung drei Tage später bringt uns nun das Ewige Leben. Gott kann uns durch Jesus nun ohne Strafe frei sprechen von all unseren Sünden und uns in den Himmel in seine göttliche Herrlichkeit herein lassen in alle Ewigkeit.

Wer  bis jetzt geglaubt hat die Zehn Gebote seien die einzigen Sünden die die Bibel beim Namen kennt, der möge sein Wissensschatz nun erweitern und diese Liste betrachten und feststellen wie heilig Gott ist wenn dass alles für in Sünde ist. Wichtig dabei ist auch zu verstehen, dass das 4 Gebot zum Beispiel für Christen die unter dem neuen Bund sind, nicht zählt. Es daher wichtig, das alte Testament durch die Brille des neuen Testaments zu betrachten wie ein Bruder es mal so ähnlich ausdrückte.

 

Die Zehn Gebote

Und Gott redete alle diese Worte und sprach:
1) Ich bin der HERR, dein Gott, der ich dich aus dem Land Ägypten, aus dem Haus der Knechtschaft, herausgeführt habe.
2) Du sollst keine anderen Götter neben mir haben!
3) Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen…
4) Gedenke an den Sabbattag und heilige ihn!
5) Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, damit du lange lebst in dem Land, das der HERR, dein Gott, dir gibt!
6) Du sollst nicht töten!
7) Du sollst nicht ehebrechen!
8) Du sollst nicht stehlen!
9) Du sollst kein falsches Zeugnis reden gegen deinen Nächsten!
10) Du sollst nicht begehren das Haus deines Nächsten! Du sollst nicht begehren die Frau deines Nächsten, noch seinen Knecht, noch seine Magd, noch sein Rind, noch seinen Esel, noch irgendetwas, das dein Nächster hat!
2.Mose 20; 1-17

 

SÜNDENLISTE

Unzüchtige – Götzendiener – Ehebrecher – Homosexualität – Weichlinge – Knabenschänder – Diebe – Habsüchtige – Trunkenbolde – Lästerer – Räuber Feigen – Ungläubigen – Frevler – Mörder – Hurer – Zauberer – Lügner – Schwörer – Flucher – Hass im herzen – Ehebruch im Herzen (Begehren) – Unvergebung – Scheidung – heiraten einer geschiedenen – Feinde hassen – Stolz – falsche Zunge und Hände die unschuldiges Blut vergießen – ein Herz, das heillose Anschläge schmiedet – Füße die eilig dem Bösen nachlaufen –  Zank (streit) zwischen Brüdern – Weichlinge – noch Knabenschänder – Diebe – Habsucht – Trunkenbolde – Lästerer – böse Lust und die Habsucht ist – Zorn – Wut – Bosheit – Lästerung – hässliche Redensarten – denn Körper vergiften, verunstalten auf irgend eine weise zerstören oder schädigen – alle Unreinheit – Schändlichkeit und albernes Geschwätz oder Witzeleien die sich nicht gehören – wer gutes tun kann und es nicht tut – bösen Gedanken des; Ehebruch, Unzucht, Mord, Diebstahl, Geiz, Bosheit, Betrug, Zügellosigkeit, Neid, Lästerung, Hochmut, Unvernunft – Unvertrauen gegenüber Gott –
ungehorsam der Unterordnung – mangel an Erfurcht vor Gott –

 

Aufrufe: 435